d

Schulische Inklusion im Hochtaunuskreis

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Paula-Fürst-Schule und des Regionalen Beratungs- und Förderzentrums REBUS.

Unser Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarfen in den Bereichen Lernen, emotional-soziale Entwicklung und Sprache an den Schulen im Hochtaunuskreis in ihrer individuellen Entwicklung bestmöglich zu unterstützen. Dabei liegt neben der Beratung von Lehrkräften und Eltern der Fokus auf der Förderung der Schülerinnen und Schüler selbst. Die Maßnahmen beziehen sich zum einen auf die Vorbeugung von Schulversagen, zum anderen werden Schülerinnen und Schüler mit festgestelltem sonderpädagogischem Förderbedarf im Rahmen der inklusiven Beschulung intensiv unterstützt.

Neben den unterstützenden Maßnahmen in den Schulen des Hochtaunuskreises selbst, besteht als weiteres Angebot die Korridorklasse. Diese nimmt Schülerinnen und Schüler auf, die aufgrund ihrer Förderbedarfe im Bereich der emotional-sozialen Entwicklung in ihrer Stammklasse erhebliche Schwierigkeiten haben und vorübergehend eine sogenannte Auszeit benötigen. In kleinen Lerngruppen erhalten sie intensive Förderung mit dem Ziel, sie in ihre Stammklasse zurückzuführen. Dabei erfolgt eine enge Kooperation mit der zuständigen Klassenlehrkraft der Stammschule und den Eltern.

Zur weiteren Unterstützung von Lehrkräften im inklusiven Unterricht befindet sich das „Zentrum für Inklusion und entwicklungsorientiertem Lernen“ (ZIeL) aktuell im Aufbau. In dieser Einrichtung möchten wir Praxisempfehlungen zur Didaktik und Methodik im inklusiven Unterricht vermitteln, eine Ausstellungsfläche mit geeigneten Materialien bereitstellen und Fortbildungen zu verschiedenen Schwerpunkten anbieten, z.B. in Form von pädagogischen Tagen. Auch wird es eine Sprechstunde geben, in der Lehrkräfte von REBUS interessierten Lehrkräften der allgemeinen Schulen zur Verfügung stehen.